Österreich

Asylwerber feuerte in Vorarlberger Diskothek Pistole ab

Weil ihm der Eintritt verwehrt wurde, hat ein 25 Jahre alter Asylwerber im Eingangsbereich einer Diskothek in Altach (Bezirk Feldkirch) Schüsse aus seiner Schreckschusspistole abgegeben. Mehrere Personen wurden laut Polizei durch ausgestoßenes Reizgas "beeinträchtigt". Der Mann wurde vorläufig festgenommen.

Der Beschuldigte wurde auf freiem Fuß angezeigt.  SN/APA (Webpic)/HEX
Der Beschuldigte wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Der in Feldkirch wohnhafte türkische Staatsbürger scheiterte in der Nacht auf den Christtag anfänglich an den Mitarbeitern eines Sicherheitsdienstes, die er verbal bedrohte. Später hatte ihn ein anderer Mitarbeiter eingelassen, doch als er mit Disco-Besuchern in Streit geriet, wurde er des Lokals verwiesen.

Vor dem Lokal verlangte er erneut erfolglos Eintritt, woraufhin der Mann die Schreckschusspistole holte und einmal schoss. Eine Person erlitt durch das Reizgas einen Asthmaanfall, so die Polizei. Der Beschuldigte flüchtete vom Tatort, stellte sich dann jedoch, als die Polizei eintraf. Die Pistole hatte er zuvor weggeworfen, sie wurde vom Diensthund aufgefunden. Nach Abschluss der Erhebungen und Rücksprache mit dem zuständigen Staatsanwalt wurde der Beschuldigte auf freiem Fuß angezeigt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.11.2018 um 09:38 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/asylwerber-feuerte-in-vorarlberger-diskothek-pistole-ab-579292

Schlagzeilen