Österreich

Aufregung um die Privatstiftung des Erwin Pröll

Die Privatstiftung des niederösterreichischen Landeshauptmannes wird mit 1,35 Millionen Euro vom Land gefördert. Was ist mit dem Geld geplant?

Der niederösterreichische Landeshauptmann Erwin Pröll. SN/APA/HERBERT PFARRHOFER
Der niederösterreichische Landeshauptmann Erwin Pröll.

Der Zweck für die "Erwin Pröll Privatstiftung" ist recht schwammig formuliert: "Die Stiftung hat den Zweck der Förderung des kulturellen Lebens, des sozialen und harmonischen Zusammenlebens im ländlichen Raum durch Förderung von Projekten und Initiativen." In den vergangenen Jahren erhielt die Stiftung dafür vom Land Niederösterreich 1,35 Millionen Euro an Förderungen.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 20.09.2018 um 12:51 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/aufregung-um-die-privatstiftung-des-erwin-proell-542569