Österreich

Aufregung um Wolf-Plakate

In Oberösterreich sind Plakate aufgetaucht, die Angst vor den Wölfen schüren. Warum Land und Ministerium die Aktion unterstützen und dennoch keine Freude mit ihr haben.

Symbolbild. SN/apa (afp)
Symbolbild.

"Wussten Sie, dass … NGOs Fördergelder bekommen, um SIE von der Integrierbarkeit dieses Großraubtiers zu überzeugen?" Daneben fletscht ein Wolf in Lebensgröße bedrohlich die Zähne. Zwei Plakate des oberösterreichischen Schafzuchtverbands sorgen derzeit für Aufregung.

"Kommt der Wolf … Geht der Bauer … Stirbt die Region!", heißt es auf dem zweiten Banner. Beide sollen kürzlich sowohl auf der Agrotier, einer Landwirtschaftsfachmesse in Wels, als auch in einer Schule affichiert worden sein. Pikantes Detail: Als Unterstützer werden sowohl die oberösterreichische Landesregierung als auch das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) genannt. Dort ist man über die Plakate gar nicht erfreut.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 14.11.2018 um 06:36 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/aufregung-um-wolf-plakate-39886771