Österreich

Auto in Tirol rund 20 Meter abgestürzt

Ein 26-jähriger Slowake ist in der Nacht auf Mittwoch mit seinem Pkw in Sölden (Bezirk Imst) in Tirol rund 20 Meter über eine steile Böschung abgestürzt. Wie die Polizei berichtete, hatte der Mann die bestehende Kettenpflicht missachtet und auf der Schneefahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Eine Verletzte wurde von der Rettung ins Krankenhaus gebracht.  SN/APA (Webpic)/hex
Eine Verletzte wurde von der Rettung ins Krankenhaus gebracht.

Der Slowake war von Hochgurgl kommend in Richtung Sölden unterwegs, als es gegen 0.45 Uhr zu dem Unfall kam. Der 26-Jährige geriet ins Schleudern und kam in der Folge über den Fahrbahnrand hinaus. Der Lenker und seine vier Mitfahrer konnten sich selbstständig aus dem Auto befreien.

Eine 16-jährige Deutsche wurde bei dem Absturz verletzt und musste von der Rettung ins Krankenhaus Zams eingeliefert werden. Alle anderen Insassen blieben unverletzt. Am Pkw entstand Totalschaden.

(APA)

Aufgerufen am 23.11.2017 um 09:30 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/auto-in-tirol-rund-20-meter-abgestuerzt-26347

Meistgelesen

    Video

    Black Friday: Der inszenierte Kaufrausch
    Play

    Black Friday: Der inszenierte Kaufrausch

    Der Black Friday lockt in den USA mit Rabatten Millionen Menschen in die Shoppingcenter. Der Hype schwappt auf Österreich über. Was der …

    Schlagzeilen