Österreich

Auto krachte im Bezirk Baden in Bushaltestelle

In Enzesfeld-Lindabrunn (Bezirk Baden) ist am späten Mittwochabend ein Auto in eine Bushaltestelle gekracht. Dabei wurden zwei dort wartende Jugendliche teils schwer verletzt, teilte die Landespolizeidirektion NÖ mit. Der 20-jährige Pkw-Lenker aus dem Bezirk Baden war alkoholisiert. Er hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Auto krachte im Bezirk Baden in Bushaltestelle SN/APA/EINSATZDOKU/DOMINIK PONGRACI
Zwei Jugendliche wurden teils schwer verletzt.

Bei den Opfern handelt es sich der Polizei zufolge um ein 14-jähriges Mädchen und einen gleichaltrigen Burschen. Die Jugendlichen, beide aus dem Bezirk Baden, waren auf der Bank in dem Buswartehäuschen in der Fabrikstraße gesessen. Sie wurden von dem Pkw erfasst und durch die Glaswand geschleudert.

Der Bursche erlitt schwere Verletzungen. Er wurde in das Landesklinikum Baden, das Mädchen in das Landesklinikum Wiener Neustadt transportiert. Ein Rettungs- und ein Notarztwagen standen dazu laut Polizei im Einsatz. Das Buswartehäuschen wurde ebenso stark beschädigt wie der Pkw des 20-Jährigen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 18.09.2018 um 11:54 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/auto-krachte-im-bezirk-baden-in-bushaltestelle-1169239

Schlagzeilen