Österreich

Auto krachte in OÖ in ein Restaurant: Sieben Verletzte

Ein 34-jähriger Mann aus Linz ist am Samstagnachmittag nach einem Überholmanöver mit seinem Auto in Leonding (Bezirk Linz-Land) in die Fensterfront eines Restaurants gekracht. Der Fahrer und sechs Gäste des Lokals wurden verletzt, berichtete die Polizei Oberösterreich. Der schwere Unfall löste Großalarm aus. Feuerwehr, Polizei und mehrere Fahrzeuge des Roten Kreuzes rückten aus.

Pkw krachte in Fensterfront eines Restaurants SN/APA/TEAM FOTOKERSCHI / BAYER/TEA
Pkw krachte in Fensterfront eines Restaurants

Der ägyptische Staatsbürger war um 14.45 Uhr mit seinem Auto auf der Welser Straße Richtung Linz unterwegs, wo er das Auto einer 21-Jährigen aus dem Bezirk Gmunden überholen wollte. In der Meixnerkreuzung touchierte er den Wagen der 21-Jährigen mit der linken Fahrzeugfront und kam rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto des 34-Jährigen überfuhr mehrere Verkehrseinrichtungen und einen Fahrradständer, bevor es in die Fensterfront des Restaurants prallte.

Die sechs Restaurantgäste wurden durch herumfliegende Glassplitter oder andere Gegenstände verletzt. Sie und der verletzte Fahrer wurden durch den Notarzt und das Rote Kreuz versorgt und anschließend ins Spital gebracht. Es wird eine Blutprobe des 34-Jährigen sichergestellt, das Unfallauto wurde beschlagnahmt. Die 21-jährige Lenkerin und ihre 20-jährige Beifahrerin blieben bei dem Unfall unverletzt. Die Fahrerin konnte ihren Pkw auf der Fahrbahn zum Stillstand bringen.

Die Freiwilligen Feuerwehren Hart und Leonding holten das Unfallauto aus dem Lokal und übernahmen die Arbeiten an der Unfallstelle.

Aufgerufen am 28.05.2022 um 04:50 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/auto-krachte-in-ooe-in-ein-restaurant-sieben-verletzte-118030975

Schlagzeilen