Österreich

Auto von Bahnschranken in OÖ eingesperrt

Eine 30-jährige Oberösterreicherin ist am Freitag gegen 14.35 Uhr mit ihrem Auto in Piberbach (Bezirk Linz-Land) auf einem Bahnübergang der Pyhrnbahn von den Schranken eingeschlossen worden. Sie reagierte schnell, stieg aus und machte den Lokführer des herannahenden Zuges mit Handzeichen aufmerksam. Er bremste sofort, kollidierte aber mit dem Pkw, teilte die Polizei OÖ am Samstag mit.

Der Bahnübergang ist mit Schranken und Lichtsignalanlage gesichert. Die Frau wollte ihn überqueren, aber genau da schloss sich die Schrankenanlage. Das Auto der 30-Jährigen wurde durch die Kollision mit der Lok in die Böschung geschleudert. Verletzt wurde niemand, die Autolenkerin erlitt aber einen Schock, berichtete die Exekutive.

Quelle: APA

Aufgerufen am 21.09.2018 um 09:35 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/auto-von-bahnschranken-in-ooe-eingesperrt-851650

Schlagzeilen