Österreich

Autobahnvignette vom Vorjahr nur noch eine Woche gültig

Mit 31. Jänner endet die Übergangsfrist der Jahresvignette für Autobahnen und Schnellstraßen. Spätestens ab 1. Februar sollten Fahrzeuglenker daher auf die aktuelle Klebevariante in der Farbe Zitronengelb oder auf die digitale Vignette für das Jahr 2019 umgestiegen sein, erinnerte die Asfinag am Freitag. Der Preis der Jahresvignette beträgt heuer 89,20 Euro für Pkw und 35,50 Euro für Motorräder.

Mit 31. Jänner endet die Übergangsfrist der Jahresvignette SN/APA (ASFINAG)/UNBEKANNT
Mit 31. Jänner endet die Übergangsfrist der Jahresvignette

"Wir erinnern nochmals alle, die noch keine neue Klebevignette oder digitale Vignette haben. Rechtzeitig kaufen und kleben, um sich mögliche Unannehmlichkeiten zu sparen", warnte Asfinag-Geschäftsführerin Ursula Zechner in einer Aussendung. Von der digitalen Vignette wurden im zweiten Jahr nach der Einführung bisher 1,5 Millionen verkauft. 2018 war mit 1,3 Millionen verkauften Stück jede dritte Jahresvignette digital.

Die digitale Vignette ist auf www.asfinag.at oder über die Asfinag-App "Unterwegs" erhältlich. Zu beachten ist jedoch die Konsumentenschutzfrist bei Internet-Käufen, wodurch das virtuelle Autobahnpickerl erst 18 Tage nach dem Erwerb gültig ist. Sofort einsatzbereit sind digitale Vignetten, die an den Mautstellen der Asfinag sowie an Verkaufsautomaten bei Kiefersfelden, im Asfinag-Büro Innsbruck, Hörbranz, Hohenems und am Grenzübergang Suben gekauft werden. Das gilt auch für digitale Vignetten, die bei ÖAMTC, ARBÖ, Trafiken und Tankstellen erworben werden.

Quelle: APA

Aufgerufen am 05.12.2020 um 03:38 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/autobahnvignette-vom-vorjahr-nur-noch-eine-woche-gueltig-64667497

Kommentare

Schlagzeilen