Österreich

Autofahren wird im neuen Jahr erneut deutlich teurer

Die Normverbrauchsabgabe für PS-starke Neuwagen steigt heuer auf bis zu 60 Prozent des Nettopreises. Wegen der Lieferprobleme nahm der Finanzminister aber bereits weniger ein.

Die Erhöhung der NoVA betrifft Kfz mit hohem CO2-Ausstoß. SN/apa
Die Erhöhung der NoVA betrifft Kfz mit hohem CO2-Ausstoß.

Mit Jahreswechsel wurde auch der Kauf von Neuwagen nochmals teurer. Bei der Normverbrauchsabgabe (NoVA) und bei der motorbezogenen Versicherungssteuer kommt es zu Verschärfungen für Fahrzeuge mit Verbrennermotoren und höherem Verbrauch. Zur Jahresmitte kommt dann noch die CO2-Bepreisung für Treibstoffe dazu. Dabei wirkt sich nun auch aus, dass der von der türkis-blauen Regierung bereits eingeschlagene Pfad von der Koalition aus ÖVP und Grünen nochmals etwas verschärft wurde.

Die NoVA, die erst Mitte 2021 von 32 Prozent auf maximal die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.05.2022 um 03:25 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/autofahren-wird-im-neuen-jahr-erneut-deutlich-teurer-115071406

karriere.SN.at