Österreich

Autofahrer in Tirol bei Frontalzusammenstoß schwer verletzt

Bei einem Frontalzusammenstoß zweier entgegenkommender Autos auf der Zillertalbundesstraße (B169) im Bereich der Umfahrung Ried/Kaltenbach (Bez. Schwaz) ist in der Nacht auf Samstag ein 54-Jähriger aus dem Bezirk Schwaz schwer verletzt worden, vier weitere Personen erlitten leichte Verletzungen. Er wurde in seinem Pkw eingeklemmt und musste mit der Bergeschere aus dem Wrack befreit werden.

Der Tiroler war gegen 0.30 Uhr taleinwärts unterwegs, als er mit dem Fahrzeug einer 53-jährigen Oberösterreicherin kollidierte. Die Ursache des Zusammenstoßes war vorerst nicht bekannt, die Polizei kündigte aber an, die Erhebungen zum Unfallhergang fortzusetzen. Der Schwerverletzte wurde in dass Krankenhaus Schwaz eingeliefert. Die Oberösterreicherin und ihre drei Mitfahrerinnen wurden ebenfalls ins Spital gebracht, ihre Verletzungen dürften Polizeiangaben zufolge aber nur leicht sein.

Quelle: APA

Aufgerufen am 14.11.2018 um 04:31 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/autofahrer-in-tirol-bei-frontalzusammenstoss-schwer-verletzt-1033051

Schlagzeilen