Österreich

Autolenkerin in Steiermark von Eisplatten schwer verletzt

Eine 27-jährige Autolenkerin ist am Donnerstag in der Weststeiermark von Eisplatten schwer verletzt worden, die vom Anhänger eines Lkw gerutscht waren. Das Eis durchschlug die Windschutzscheibe traf und die Frau am Kopf. Sie wurden mit einer multiplen Schädelfraktur ins LKH Graz gebracht. Der Lkw-Lenker will davon nichts bemerkt haben und wurde später von einer Streife gestoppt, so die Polizei.

Die 27-jährige Autolenkerin erlitt schwere Kopfverletzungen.  SN/APA (Symbolbild)/HELMUT FOHRINGE
Die 27-jährige Autolenkerin erlitt schwere Kopfverletzungen.

Der 49-jährige Slowene war gegen Mittag mit seinem Sattelfahrzeug auf der Packer Straße (B70) von St. Johann ob Hohenburg in Richtung Krottendorf (Bezirk Voitsberg) gefahren. Bei der sogenannten Steinwandkurve dürften sich die zehn bis 15 Zentimeter dicken Eisplatten vom Dach des Anhängers gelöst haben. Sie trafen den Wagen der Frau. Andere Verkehrsteilnehmer wurden Zeugen des Unfalls und gaben der Polizei Hinweise zu dem Lkw.

Quelle: APA

Aufgerufen am 12.11.2018 um 06:58 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/autolenkerin-in-steiermark-von-eisplatten-schwer-verletzt-534421

Schlagzeilen