Österreich

Autolenkerin rammt in Villach Streifenwagen und stirbt

Eine 77-jährige Autofahrerin hat mit ihrem Wagen am Donnerstagnachmittag in Villach wegen eines medizinischen Notfalls einen Polizeiwagen gerammt. Trotz Reanimationsversuchen der Beamten im Streifenauto starb die Frau in weiterer Folge, berichtete die Kärntner Polizei.

Der Unfall ereignete sich gegen 15.30 Uhr auf der Kärntner Straße (B83). Die Pensionistin aus dem Bezirk Villach-Land dürfte bewusstlos geworden sein und krachte mit ihrem Auto frontal in das Heck des Streifenwagens, der verkehrsbedingt angehalten wurde. Die drei Polizisten in dem Wagen wurden verletzt.

Dennoch bargen die Beamten die Frau aus dem Pkw und begannen mit der Reanimation, bis ein Notarzt eintraf. Die Rettung brachte die 77-Jährige in das LKH Villach, dort verstarb sie jedoch. Die Polizisten wurden im LKH ambulant versorgt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 27.11.2020 um 12:12 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/autolenkerin-rammt-in-villach-streifenwagen-und-stirbt-92976586

Kommentare

Schlagzeilen