Österreich

AUVA rief zu besonderer Vorsicht bei Glatteis auf

Die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA) hat am Dienstag zu besonderer Vorsicht auf glatten Straßen und Gehwegen aufgerufen. Auf einer rutschigen Fahrbahn verlängere sich der Bremsweg eines Autos um ein Vielfaches, hieß es in einer Aussendung. Neben Temporeduktion sei daher eine entsprechende Vergrößerung des Sicherheitsabstandes wichtig, mahnte die AUVA zur Vorsicht.

Vorausschauendes Fahren unbedingt nötig SN/APA (Gindl)/BARBARA GINDL
Vorausschauendes Fahren unbedingt nötig

Abrupte Lenk-, Brems- und Beschleunigungsmanöver sollten bei Glatteis vermieden werden. Vorausschauendes Fahren ist bei schlechten Verhältnissen umso wichtiger. Bei unregelmäßig gefrorener oder gestreuter Fahrbahn besteht laut AUVA auch die Gefahr, dass die Reifen eine unterschiedliche Straßenhaftung haben. Das bewirkt wie beim Aquaplaning eine hohe Schleudergefahr.

"Mit einem an die Witterungsverhältnisse angepassten Verhalten kann die eigene Sicherheit maßgeblich beeinflusst werden. Um Unfälle bei Schnee- und Glatteisfahrbahnen zu reduzieren, sollten unbedingt längere Fahrzeiten eingeplant werden, da wetterbedingt meist langsamer gefahren werden muss und es zusätzlich oft Staus gibt", erklärte Peter Schwaighofer, Verkehrsexperte der AUVA-Hauptstelle.  

Handbesen und Eiskratzer sollten in jedem Fahrzeug bereitliegen, um das Dach, alle Scheiben und auch die Lichter von Schnee und Eis zu befreien. Das dient nicht nur der besseren Sicht, sondern schützt auch andere Verkehrsteilnehmer vor abrutschendem Schnee oder Eis.

Auch für Fußgänger ist bei winterlicher Witterung die Unfallverhütung besonders wichtig. Richtiges Schuhwerk mit rutschfesten Profilsohlen helfen bei der Vermeidung von Unfällen, von Schuhen mit hohen Absätzen wird abgeraten. Außerdem sollten Fußgänger mit heller und reflektierender Kleidung gut auf ihre eigene Sichtbarkeit achten, ausreichend Zeit einplanen und gefährliche Stellen meiden. Besonders ältere Menschen sind bei schlechten Witterungsverhältnissen sturz- und knochenbruchgefährdet - ein spitzer Stock oder eine trittsichere Begleitung können hier helfen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 16.09.2019 um 12:18 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/auva-rief-zu-besonderer-vorsicht-bei-glatteis-auf-23015779

Kommentare

Schlagzeilen