Österreich

Bankomatknacker müssen lang in Haft

Die Flucht zweier Einbrecher war spektakulär und rekordverdächtig: Die maskierten Männer wurden mit 228 km/h auf der Tauernautobahn vom Radar geblitzt. Jetzt wurden sie in Niederösterreich für elf Coups ihrer Bankomatbande verurteilt.

Die maskierten Einbrecher auf der Flucht vor der Polizei wurden vom Radar auf der Tauernautobahn mit Tempo 228 km/h geblitzt. SN/polizei
Die maskierten Einbrecher auf der Flucht vor der Polizei wurden vom Radar auf der Tauernautobahn mit Tempo 228 km/h geblitzt.

Die unheimliche Serie von Bankomateinbrüchen begann Anfang März vergangenen Jahres - allerdings mit kriminellen Vorbereitungen im benachbarten Bayern. Dazu zählte ein Diebstahl eines PS-starken Audis. Im Feuerwehrhaus Erlstätt im Landkreis Traunstein entwendeten die Diebe einen Rettungsspreizer im Wert von rund ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 03.04.2020 um 09:21 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/bankomatknacker-muessen-lang-in-haft-85435936