Österreich

Bauunternehmer ließ Mann in Wien von Schlägertrio verprügeln

Ein Schlägertrio soll im Auftrag eines Bauunternehmers am Dienstag einem 28-Jährigen in Wien-Favoriten beide Unterarme gebrochen und eine Rissquetschwunde am Kopf zugefügt haben. Die Angreifer attackierten den Mann nicht nur mit Fäusten und Tritten, sondern auch mit einem Schlagstock, berichtete die Polizei. Zuletzt richteten sie dem Opfer noch "schöne Gruße" aus.

Ein Angreifer wurde bereits festgenommen.  SN/APA/BARBARA GINDL
Ein Angreifer wurde bereits festgenommen.

Ein Angreifer wurde festgenommen, da der in ein Spital eingelieferte Mann den Namen seines Peinigers nennen konnte, sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Der Bruder des Opfers, ein Installateur, gab an, mit dem mutmaßlichen Auftraggeber im Streit zu liegen. Bei dem Bauunternehmer fanden die Einsatzkräfte schließlich eine Schusswaffe, die der Mann halbgeladen mit sich führte. Auch er wurde festgenommen.

Das Motiv für die brutale Attacke bei einem Schnellimbiss in der Quellenstraße war am Mittwoch nicht bekannt. Nach den zwei weiteren Angreifern wurde noch gefahndet.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.09.2018 um 10:47 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/bauunternehmer-liess-mann-in-wien-von-schlaegertrio-verpruegeln-370333

Schlagzeilen