Österreich

Betrunkener verübte zweimal Fahrerflucht: Mehrere Verletzte

Gleich zweimal hintereinander verübte am Samstag ein betrunkener Autofahrer in Niederösterreich Fahrerflucht nach von ihm verursachten Unfällen. In einem Fall kam es dabei zu einer schweren Kollision zweier weiterer Fahrzeuge mit vier zum Teil schwer Verletzten. Der Mann wurde mittlerweile ausgeforscht, wie die Landespolizeidirektion mitteilte.

Vier Personen wurden zum Teil schwer verletzt SN/APA (Webpic)/hex
Vier Personen wurden zum Teil schwer verletzt

Der 62-Jährige aus dem Bezirk Krems a. d. Donau fuhr am Nachmittag auf der LB 43 aus Richtung Traismauer kommend in Richtung Krems. Offenbar aufgrund seiner Alkoholisierung kam er auf den linken Fahrstreifen und streifte dort den entgegenkommenden Pkw eines 43-Jährigen, wodurch wiederum dieser nach links geriet und frontal gegen den ebenfalls in Richtung Krems fahrenden entgegenkommenden Pkw eines 45-jährigen Fahrzeuglenkers prallte.

Durch die Wucht des Frontalzusammenstoßes wurde der Pkw des 43-Jährigen Lenkers auf die Böschung geschleudert, der Wagen des 45-Jährigen überschlug sich und kam neben der Fahrbahn auf dem Dach zu liegen. Der Unfallverursacher setzte ohne anzuhalten seine Fahrt Richtung Krems fort und verursachte in der Folge einen weiteren Sachschaden, ebenfalls ohne anzuhalten. Im Zuge der Fahndung wurde er schließlich vor seiner Wohnung von der Polizei gefasst.

Bei dem Verkehrsunfall wurden sowohl der 45-jährige sowie auch der 43-jährige Fahrzeuglenker leicht, ihre beiden jeweiligen Beifahrer schwer verletzt, der Unfallverursacher blieb unverletzt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.07.2018 um 03:49 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/betrunkener-veruebte-zweimal-fahrerflucht-mehrere-verletzte-22376218

Kommentare

Schlagzeilen