Österreich

Beutete der Tierschutzverein jahrelang seine Mitarbeiter aus?

Sieben-Tage-Woche, hunderte unbezahlte Überstunden, keine Möglichkeit für Urlaub und eine unkorrekt abgelaufene Betriebsratswahl: Zwei Ex-Mitarbeiter des Österreichischen Tierschutzvereins (ÖTV) erheben schwere Vorwürfe gegen ihren früheren Arbeitgeber.

Erheben schwere Vorwürfe gegen den ÖTV: Oliver Hingsamer, Gerald Forcher (GPA-djp) und Manuel Schmid.  SN/kli
Erheben schwere Vorwürfe gegen den ÖTV: Oliver Hingsamer, Gerald Forcher (GPA-djp) und Manuel Schmid.

"Ich war jahrelang rund um die Uhr für den Verein da", sagt Oliver Hingsamer. Er war von 2014 bis zum April diesen Jahres Leiter auf dem Tierhof des Vereins in Frankenburg (OÖ) und damit hauptverantwortlich für mehr als 50 Tiere. ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 27.05.2020 um 06:12 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/beutete-der-tierschutzverein-jahrelang-seine-mitarbeiter-aus-73014139