Österreich

Bewaffneter Raubüberfall auf Juwelier in St. Pölten

Ein mit einer Pistole bewaffneter Mann hat am Mittwoch kurz vor 17.30 Uhr einen Juwelier in St. Pölten überfallen. Der mit einer Sturmhaube maskierte Täter forderte eine Angestellte auf, ihm Geld und Gold zu geben. Erbeutet wurden Schmuck und Bargeld in Höhe eines geringen dreistelligen Eurobetrages, bestätigte die NÖ Polizei am Donnerstag einen "Heute"-Bericht. Dem Räuber gelang die Flucht.

Bewaffneter Raubüberfall auf Juwelier in St. Pölten SN/APA (Archiv/Hochmuth)/GEORG HOCH
Laut Polizeiangaben wurde niemand verletzt.

Eine Kundin habe das Geschäft in der Innenstadt verlassen und die Polizei verständigte. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand.

Laut Personenbeschreibung hatte der Täter ein kariertes Umhängetuch ins Gesicht gezogen, auffällig war sein "Gamsbart". Der Mann soll etwa 1,80 Meter groß, und schlank sein. Er hat dunkle Haare und trug eine schwarze Hose sowie eine grüne Jacke.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.09.2018 um 12:34 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/bewaffneter-raubueberfall-auf-juwelier-in-st-poelten-878245

Schlagzeilen