Österreich

Brand und Reparatur: Gleinalmtunnel wird wieder freigegeben

Ab Donnerstag, 14.00 Uhr, wird der nach einem Brand seit Wochen gesperrte Gleinalmtunnel der Pyhrnautobahn (A9) in der Steiermark wieder für den Verkehr freigegeben. "Rechtzeitig vor dem letzten starken Reisewochenende", hieß es seitens der Asfinag, die seit 4. August rund um die Uhr reparieren ließ. Der Schaden - exklusive der entgangenen Sondermaut - betrug rund 500.000 Euro.

Brand und Reparatur: Gleinalmtunnel wird wieder freigegeben SN/apa (gubisch)
Der Tunnel war wochenlang gesperrt.

"Die größeren Bauarbeiten sind beendet, bis zur Freigabe werden jetzt noch Restarbeiten durchgeführt", erklärte Asfinag-Geschäftsführer Gernot Brandtner am Dienstag. Darunter fallen auch alle Tests der beim Brand zerstörten und neu eingebauten elektrotechnischen Ausstattungen. In der Nacht auf Donnerstag wird die Baustelle komplett geräumt und der Tunnel im betroffenen Abschnitt gereinigt, danach werden Markierungen auf der Fahrbahn neu aufgebracht.

Ein zu einem Campingwagen umgebauter Reisebus war am 4. August im Tunnel in Flammen aufgegangen und hat schwere Schäden in einer der Pannen-Nischen verursacht. Rund 40 Quadratmeter Tunnel-Zwischendecke mussten herausgeschnitten, neu betoniert und verankert werden. Durch die Sperre des Tunnels mussten neben den Pendlern und dem Schwerverkehr auch viele Urlauber auf die Semmering und die Brucker Schnellstraße (S6 und S35) ausweichen. Staus waren die Folge.

Quelle: APA

Aufgerufen am 16.11.2018 um 07:08 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/brand-und-reparatur-gleinalmtunnel-wird-wieder-freigegeben-1133755

Schlagzeilen