Österreich

Bürgermeister bedroht und beschimpft: "Der Ton ist in den letzten Monaten viel rauer geworden"

Der Bürgermeister von Lambach legt sein Amt nieder, weil er die Anfeindungen gegen ihn nicht mehr erträgt. Sein Fall ist nur einer von vielen.

 SN/ruemue - stock.adobe.com

Klaus Hubmayer hat genug. "Ende des Jahres ist für mich Schluss." Der sozialdemokratische Bürgermeister von Lambach ist fertig mit seinem Amt. Es hat ihn buchstäblich krank gemacht. Er leidet an Herzrhythmusstörungen. Grund für seinen Rückzug sind Anfeindungen gegen ihn, die überhandgenommen hätten: "Der Ton ist in den vergangenen drei, vier Monaten viel rauer geworden." Die Vermutung liegt nahe, dass die gesteigerte Wut bei den Lambachern mit Corona und all den Einschränkungen zu tun hat. Beweisbar ist das freilich nicht. "Vielleicht ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2020 um 09:35 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/buergermeister-bedroht-und-beschimpft-der-ton-ist-in-den-letzten-monaten-viel-rauer-geworden-93131683