Österreich

Bundesheer-Hubschrauber barg vermisste Snowboarder

Ein Bundesheer-Hubschrauber vom Typ Alouette III hat in einem Nachteinsatz am Mittwoch im obersteirischen Skigebiet Tauplitz zwei vermisste Snowboarder gerettet. Angefordert worden war der Hubschrauber vom Fliegerhorst Aigen/Ennstal von der Bergrettung kurz nach 17.00 Uhr. Die beiden Wintersportler wurden ausgeflogen, einer der beiden war laut Bundesheer bereits unterkühlt.

Der Einsatz sei um 18.22 Uhr beendet gewesen, wie Oberst Christian Fiedler vom Militärkommando Steiermark der APA sagte. Der Pilot war mittels Nachtsichtgerät zu der Stelle geflogen, wo die beiden Vermissten zuvor von der Bergrettung lokalisiert worden waren. Sie dürften sich im weitläufigen Gelände des Skigebietes Tauplitzalm auf bis zu 2.000 Meter Seehöhe - es herrschte den ganzen Tag Schneefall - verfahren haben und konnten nicht mehr vor und zurück. Der Flugretter des Helikopters seilte sich mit der Winde ab und barg einen nach dem anderen. Dann wurden sie zu einem zuvor festgelegten Landepunkt geflogen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 30.11.2020 um 12:43 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/bundesheer-hubschrauber-barg-vermisste-snowboarder-62427559

Schlagzeilen