Österreich

Cabriolenker bei Verkehrsunfall im Bezirk Baden gestorben

Ein Cabriolenker ist am Dienstag bei einem Unfall in seinem Heimatbezirk Baden gestorben. Der 68-Jährige war bei einem Überholmanöver in Heiligenkreuz mit einem Auto kollidiert. Der Wagen stieß laut Polizei gegen eine Böschung und überschlug sich, die Insassen wurden herausgeschleudert und blieben unter dem Kfz liegen. Für den Lenker kam jede Hilfe zu spät, die Beifahrerin wurde schwer verletzt.

Zum Unfallhergang teilte die Polizei in einer Aussendung mit, dass eine 63-jährige Lenkerin aus dem Bezirk Baden kurz nach 10.30 Uhr auf der B210 einen Pkw und einen Traktor überholen wollte. Dabei dürfte sie den hinter ihr fahrenden Wagen des 68-Jährigen übersehen haben dürfte, der bereits zum Überholen angesetzt hatte. Es kam zu einer seitlichen Kollision der beiden Autos, das Cabrio kam links von der Straße ab. Die beiden Insassen aus dem Bezirk Baden wurden unter dem Pkw eingeklemmt. Dabei ereignete sich auch eine Kollision mit dem Traktor.

Die Feuerwehr befreite den 68-Jährigen und die um ein Jahr jüngere Frau. Der Mann erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Die Beifahrerin wurde mit schweren Blessuren in das Lorenz-Böhler-Spital nach Wien geflogen. Die beiden Insassen dürften nicht angegurtet gewesen sein, teilte Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner auf Anfrage mit.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.10.2019 um 06:36 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/cabriolenker-bei-verkehrsunfall-im-bezirk-baden-gestorben-73510408

Schlagzeilen