Coronavirus

Die Gäste bleiben immer öfter aus

Nicht nur zwei Hotels, in denen ein am Virus Erkrankter genächtigt hat, spüren die Folgen. Einzelne Betriebe haben ein Nächtigungsminus von bis zu 60 Prozent.

Gottfried Obermair, Geschäftsführer des Yoho Hostel in der Stadt Salzburg, versorgt seinen Sohn in Quarantäne: „Er bekommt sein Essen vor die Haustür gestellt.“ SN/Robert Ratzer
Gottfried Obermair, Geschäftsführer des Yoho Hostel in der Stadt Salzburg, versorgt seinen Sohn in Quarantäne: „Er bekommt sein Essen vor die Haustür gestellt.“

"Ein Arzt aus Frankfurt hat mich am Sonntagabend angerufen, dass einer unserer Gäste mit dem Coronavirus infiziert ist", erzählt Philipp Obermair vom Yoho Hostel in der Salzburger Paracelsusstraße. Seit Montag befindet er sich in häuslicher Quarantäne, weil er mit dem ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 04.06.2020 um 10:14 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/coronavirus-die-gaeste-bleiben-immer-oefter-aus-84283252