Österreich

Coronavirus: Wer zahlt, wenn man im Hotel in Quarantäne festsitzt?

Auf Teneriffa sitzen rund 1000 Menschen in einem Hotel wegen des Coronavirus in Quarantäne fest, darunter vier Österreicher. Pauschalreisende seien auch in einem solchen Fall besser abgesichert, sagen Juristen. Was nach einigen Tagen ist, sehen Touristikexperten aber unterschiedlich, denn es gebe keine klare Judikatur dazu. Konsumentenschützer raten bei bereits gebuchten Reisen derzeit zum Abwarten.

Auf der spanischen Touristeninsel Teneriffa haben die Behörden wegen des neuartigen Coronavirus ein großes Hotel unter Quarantäne gestellt. Rund 1000 Menschen befinden sich im H10 Costa Adeje Palace Hotel in La Caleta im Südwesten der Kanarischen Insel. Auslöser der Isolierung des Hotels am Dienstag war ein positiver Test auf den Covid-19-Erreger bei einem Touristen aus Norditalien. Neben seiner Frau seien mittlerweile zwei weitere Italiener aus seiner Reisegruppe positiv getestet worden, erklärten die Gesundheitsbehörden der Kanarischen Inseln. Sie werden im Krankenhaus ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2021 um 06:03 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/coronavirus-wer-zahlt-wenn-man-im-hotel-in-quarantaene-festsitzt-84080194