Österreich

Den Renoir-Dieben auf der Spur

Im November wurde das Gemälde "Küstenlandschaft" aus dem Wiener Dorotheum gestohlen. Ein Verdächtiger sitzt in Wien in Haft, nun dürfte ein Komplize verhaftet worden sein.

Pierre-Auguste Renoirs „Küstenlandschaft“ ist weiterhin verschwunden. SN/bk/privat
Pierre-Auguste Renoirs „Küstenlandschaft“ ist weiterhin verschwunden.

Die Diebe schlugen zu, kurz bevor das Gemälde "Küstenlandschaft" des weltberühmten französischen Impressionisten Pierre-Auguste Renoir (1841-1919) im Wiener Dorotheum versteigert werden sollte. Das war im November 2018.

Die Polizei fahndete daraufhin nach drei Männern. Ein Verdächtiger wurde im Dezember in Amsterdam festgenommen und ist in Wien in Haft. Nun dürfte auch ein zweiter Täter in der Ukraine festgenommen worden sein.

Wie die dortige Polizei am Dienstag bekannt gab, wurden mehrere Verdächtige festgenommen, bei denen auch Kunstwerke ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2020 um 02:56 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/den-renoir-dieben-auf-der-spur-69374863