Österreich

Den weißen Tod verhindern

Am Beginn der Wintersaison trainieren Experten in Theorie und Praxis das Suchen und Bergen von Verschütteten.

Den weißen Tod verhindern SN/karl tisch
Die Prüfung der Schneedecke ist Teil des Seminars der Lawinenexperten auf der Turracher Höhe.

Ohrenbetäubender Lärm auf der Sonnalm, die ihrem Namen alle Ehre macht. Schnee staubt und mehrere Lawinenexperten springen aus dem eben gelandeten Hubschrauber. Bei einem rund zwei Meter hohen Schneehaufen beginnt die Suche. Diesmal nicht nach Verschütteten, sondern nach einem in der weißen Pracht vergrabenen Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS-Gerät).

Die Helfer simulieren den Ernstfall, wie er in der kommenden Wintersaison 2016/17 wohl wieder mehrfach eintreten wird. "Übungen wie diese sind enorm wichtig, um die Abläufe zu perfektionieren. Besonderes Augenmerk legen wir ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 31.10.2020 um 02:47 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/den-weissen-tod-verhindern-605017