Österreich

Der Ärger mit den Elektrorollern nimmt kein Ende

Der Wiener Bürgermeister fordert eigene Parkzonen für E-Scooter. Dabei gibt es schon eine durchaus brauchbarere Lösung - sie müsste nur vereinheitlicht werden.

Einrichtung eigener Abstellzonen für E-Scooter wahrscheinlich SN/APA (Archiv)/HANS KLAUS TECHT
Einrichtung eigener Abstellzonen für E-Scooter wahrscheinlich

Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) ist grantig. "Ich halte das für unzumutbar, dass die überall in der Gegend herumstehen und ein Sicherheitsproblem darstellen." Gemeint sind die E-Scooter, also die Elektroroller. 9000 sind laut Mobilitätsagentur derzeit im Stadtgebiet unterwegs. Die Zahl ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 16.10.2019 um 11:11 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/der-aerger-mit-den-elektrorollern-nimmt-kein-ende-76778116