Österreich

Der Fasching fällt schon wieder aus

Wegen der Coronamaßnahmen gibt es auch 2022 keine Umzüge. Feierlaune kommt durch den Krieg in der Ukraine aber ohnehin nicht auf. Der wirtschaftliche Schaden ist mittlerweile enorm.

Corona, Krieg: Die Lust auf Fasching ist 2022 enden wollend. SN/imago
Corona, Krieg: Die Lust auf Fasching ist 2022 enden wollend.

Gumpiger Donnerstag, rußiger Freitag - in Feldkirch in Vorarlberg hätte es an diesem Wochenende eigentlich rundgehen müssen. "Normal ist jetzt Hochfasching und wir wären jeden Tag unterwegs", sagt Hubert Schwarz. Als Graf Rudolf IX. von Montfort ist er seit vier Jahren Oberhaupt der Feldkircher Spältabürger, einer traditionsreichen Faschingsgilde. Stattdessen spricht Schwarz von einem "absolut schaumgebremsten Programm" und tröstet sich damit, dass der alemannische Fasching ohnehin eher der Brauchtumspflege zuspricht als dem wilden Partymachen.

Trübe Stimmung bei den Faschingsgilden

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.05.2022 um 01:20 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/der-fasching-faellt-schon-wieder-aus-117601909