Österreich

Der König der Austernpilze

Inmitten des äthiopischen Hochlandes wagt ein 24-Jähriger das Unmögliche: Er will mit einer Pilzzucht bittere Armut und Hunger besiegen. Unterstützung bekommt er aus Österreich.

"Ich will ein Pionier sein", sagt Abushe Chala. Er spricht leise, aber mit fester Stimme, umringt von seinen elf Geschwistern, die gebannt an seinen Lippen hängen. Das beigefarbene Sakko und das karierte Hemd wollen so gar nicht zur Umgebung passen. Denn der 24-jährige Bauer lebt in Jeldu, im Äthiopischen Hochland, in 2600 Metern Höhe, Tagesmärsche von jeglicher Infrastruktur entfernt. Strom gibt es auf seinem Hof ebenso wenig wie Wasser. Der karge Acker wirft viel zu wenig ab, um alle ernähren ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 05:32 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/der-koenig-der-austernpilze-66536536

karriere.SN.at