Österreich

Der König der Lüfte segelt zurück

Im Gegensatz zum Wolf ist er ein willkommener Rückkehrer in den Alpen: der Bartgeier. Unterwegs im Nationalpark Hohe Tauern auf den Spuren der faszinierenden Vögel.

Das Image der Bartgeier ist nach wie vor von Vorurteilen geprägt.  SN/michael knolleisen/npht
Das Image der Bartgeier ist nach wie vor von Vorurteilen geprägt.

Spricht Michael Knolleisen über seine gefiederten Schützlinge, schwingt fast zärtlicher Stolz in seiner Stimme mit. "Kasimir ist der Frühaufsteher, Caeli eher der Gemütliche, was vielleicht auch daran liegt, dass er Spanier ist", sagt der Biologe und schmunzelt. Kasimir und Caeli sind jene zwei jungen Bartgeier, die kürzlich im Seebachtal in Mallnitz (Kärnten) freigelassen wurden. Gut beschützt in einer Felsnische hinter einem Wasserfall haben es sich die Mini-"Könige der Lüfte" bequem gemacht.

Wobei: So klein sind sie gar nicht ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2021 um 02:06 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/der-koenig-der-luefte-segelt-zurueck-37110526