Österreich

Der verunsicherte Konsument: Glas oder Plastik?

Saft, Wasser, Milch: Getränke verursachen viel Müll. Warum man auf Glasflaschen manchmal verzichten sollte, und warum PET-Flaschen doch nicht so schlecht sind wie ihr Ruf.

Milch aus der Flasche: Der hippe Öko-Trend entpuppt sich als Umweltsünder. SN/pexels/engin akyurt
Milch aus der Flasche: Der hippe Öko-Trend entpuppt sich als Umweltsünder.

Milch in der Glasflasche statt im Tetra Pak. Die Einkäufe im Papiersackerl heimtragen, statt in Plastik. Konsumenten wollen umweltbewusster leben, auch beim Einkaufen. Ist auf Plastik zu verzichten tatsächlich ökologisch sinnvoll, oder fallen wir nur auf einen Marketing-Gag herein?

Bei Hitze sollte der Mensch viel trinken. Auch unterwegs. "Die Frage, welche Getränkeverpackung am umweltfreundlichsten ist, kann aber so leicht nicht beantwortet werden", erklärt Manfred Tacker vom FH Campus Wien. Der Leiter des Studiengangs Nachhaltiges Ressourcenmanagement verweist auf viele ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.10.2020 um 05:08 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/der-verunsicherte-konsument-glas-oder-plastik-73871215