Österreich

Deutscher (76) bei Wanderung in Osttirol tödlich verunglückt

Ein 76-jähriger Deutscher ist am Montag in Kartitsch in Osttirol bei einer Wanderung im Bereich des Dorfberges tödlich verunglückt. Aufgrund des Auffindungsortes ging die Polizei davon aus, dass der Mann abgestürzt war. Der Leichnam des Deutschen wurde mit Hilfe eines Skidoos geborgen und ins Tal gebracht.

Der 76-Jährige war gegen 11.00 Uhr zu der Wanderung aufgebrochen. Er hatte angekündigt gegen 17.00 Uhr wieder zurück zu sein. Als der Mann um 19.00 Uhr immer noch nicht zurückgekehrt war, erstattete sein Unterkunftsgeber eine Abgängigkeitsanzeige. Die Feuerwehr und die Bergrettung suchten mit Hilfe von Hunden einen rund acht Quadratkilometer großen Bereich im Gemeindegebiet von Kartitsch ab.

Weil die Suche erfolglos blieb, wurde gegen 21.00 Uhr noch ein Polizeihubschrauber aus Klagenfurt zur Unterstützung angefordert. Erst gegen 23.30 Uhr fand ein Suchtrupp der Bergrettung Obertilliach schließlich den leblosen Körper des Mannes auf rund 1.750 Metern Höhe.

Quelle: APA

Aufgerufen am 24.10.2020 um 08:27 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/deutscher-76-bei-wanderung-in-osttirol-toedlich-verunglueckt-66360424

Schlagzeilen