Österreich

Deutscher Skifahrer in Tirol von Pistenraupe überrollt - tot

Ein deutscher Skifahrer ist am frühen Donnerstagabend im Skigebiet Silvretta Arena in Tirol tödlich verunglückt. Der 57-Jährige wurde von einer Pistenraupe überrollt.

Ein Unfall mit einer Pistenraupe (Symbolbild) im Skigebiet Silvretta Arena endete für einen 57-jährigen Urlauber tödlich.  SN/Gerald Stoiber
Ein Unfall mit einer Pistenraupe (Symbolbild) im Skigebiet Silvretta Arena endete für einen 57-jährigen Urlauber tödlich.

Der Mann erlitt dabei tödliche Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Eine Obduktion wurde angeordnet.

Der Unfallhergang laut Polizei: Ein 34-jähriger Tiroler fuhr mit einer Pistenraupe talwärts. Der 57-Jährige war mit seinen zwei Kindern unterwegs. Nachdem die drei Skifahrer auf einem Ziehweg zu der Pistenraupe aufgeschlossen hatten, dürfte der Mann gegen die Nachlauffräse der Pistenraupe gefahren und in weiterer Folge von dieser überrollt worden sein.

Ein weiterer Skiunfall ereignete sich am Donnerstag in Kühtai in Tirol (Bezirk Imst), bei dem eine 46-Jährige schwer verletzt worden ist. Laut Polizei fuhr die Frau von der "Hohen Mut" talwärts, als sie bei geringer Geschwindigkeit mit einem zehnjährigen Mädchen aus Frankreich kollidierte. Die Einheimische wurde nach der Erstversorgung in die Innsbrucker Klinik eingeliefert.

Quelle: APA

Aufgerufen am 13.11.2018 um 05:30 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/deutscher-skifahrer-in-tirol-von-pistenraupe-ueberrollt-tot-365155

Schlagzeilen