Österreich

Deutscher Wanderer starb auf Berg in der Obersteiermark

Ein 69-jähriger Deutscher ist am Montag bei einer Wanderung am Zinken im obersteirischen Bezirk Liezen tot zusammengebrochen. Er war gemeinsam mit seinem 47-jährigen Begleiter vom Bahnhof Bad Aussee auf die Nordseite des 1.854 Meter hohen Berges aufgestiegen. Auf rund 1.700 Metern Seehöhe klagte der Wanderer aber plötzlich über Atemnot und verlor das Bewusstsein, teilte die Polizei mit.

Der Begleiter hatte noch versucht, den Deutschen wiederzubeleben und auch die Besatzung des alarmierten Notarzthubschraubers Christophorus 14 führte eine Reanimation durch. Doch alle Maßnahmen waren vergebens. Der 69-Jährige starb an einer Lungenembolie. Die Leiche wurde mit dem Hubschrauber ins Tal geflogen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 16.11.2018 um 11:20 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/deutscher-wanderer-starb-auf-berg-in-der-obersteiermark-1028800

Schlagzeilen