Österreich

Diakonie bittet dringend um Spenden für Hilfsfonds

Die Diakonie hat akut einen Corona-Hilfsfonds eingerichtet. "Wir kümmern uns jetzt besonders auch um Menschen, die in der aktuellen Krise dringend unsere Hilfe brauchen", sagte Maria Katharina Moser, die Direktorin der evangelischen Hilfsorganisation, dazu. So versorge man etwa Obdachlose mit warmen Mahlzeiten und Getränken. Moser bat daher dringend um Spenden für die Versorgung dieser Menschen.

Moser hob zudem jene Freiwilligen hervor, die bereits in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung und in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe tätig sind: "Sie sorgen gemeinsam mit den Pflegekräften dafür, dass unser Sozial- und Gesundheitssystem nicht zusammenbricht."

Parallel dazu würden sich viele Menschen melden, die helfen wollen. In Oberösterreich und Salzburg entstehen im Umfeld der Diakonie neue Netzwerke für Nachbarschaftshilfe. Ehemalige Zivildiener melden sich, und bieten ihre Hilfe an, berichtete die Hilfsorganisation am Mittwoch. "Wir überlassen die Zukunft nicht der Verzweiflung", schloss Moser. In dieser schweren Krise würden Werte wie Solidarität und Zusammenhalt neu entdeckt, sagte die Diakonie-Direktorin - und das würde Hoffnung geben.

(S E R V I C E - https://diakonie.at/coronavirus-so-kannst-du-helfen, Onlinespenden: https://diakonie.at/coronavirus-hilfsfonds)

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.01.2021 um 04:02 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/diakonie-bittet-dringend-um-spenden-fuer-hilfsfonds-85059979

Kommentare

Schlagzeilen