Österreich

Die Arche Noah kommt nicht zur Ruhe

Hinter den Kulissen des Vereins, der seltene Kulturpflanzen hütet, tobt seit Monaten ein erbitterter Streit zwischen altem und neuem Vorstand. Nun ist eine Seite aus dem internen Schlichtungsverfahren ausgestiegen.

Der malerische Schaugarten der Arche Noah in Schiltern im Waldviertel. SN/arche noah
Der malerische Schaugarten der Arche Noah in Schiltern im Waldviertel.

Die Arche Noah ist ein einzigartiger Verein. In seinen Depots lagert Saatgut von 6000 Nutzpflanzensorten, viele davon absolute Raritäten. Der Schaugarten von Schloss Schiltern im Waldviertel gehört zu den faszinierendsten und lebendigsten Österreichs. Rund 17.000 Mitglieder zählt der Verein, mehr als der SK Rapid.

Doch ähnlich wie in Wien-Hütteldorf kriselt es auch in Schiltern seit Monaten. Im Herbst 2018 überschlugen sich dort die Ereignisse. Sie gipfelten im Ausschluss des amtierenden Vorstands, inklusive Obmann Christian Schrefel, eines Gründungsmitglieds der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2020 um 07:21 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/die-arche-noah-kommt-nicht-zur-ruhe-68245030