Österreich

Die ersten Störche in Rust gelandet

Die Temperaturen liegen zwar erst knapp über null Grad Celsius, die ersten Frühlingsboten sind aber schon ins Land gezogen: In Rust sind am Mittwoch zwei Störche gelandet, berichtete Josef Karrasowitsch, Obmann des Storchenvereins, am Donnerstag der APA. Im Vorjahr wurden in der burgenländischen Stadt 42 Jungstörche gezählt. Fünf Vögel verbrachten den Winter in Rust.

Die ersten Frühlingsboten flogen ins Burgenland SN/APA (dpa)/Bernd Wüstneck
Die ersten Frühlingsboten flogen ins Burgenland

Vergangene Woche wurden in Rust noch 39 Nester für die Zugvögel hergerichtet - gereinigt, desinfiziert oder erneuert. Im Vorjahr kamen 20 Paare, 16 davon waren Brutpaare, die insgesamt 42 Jungtiere aufzogen. "Wenn wir wieder 20 zusammenbringen, bin ich glücklich. Jeden mehr nehmen wir gerne an", erklärte Karrasowitsch.

Seit 15 Jahren überwintern drei Störche in Rust, letzten Sommer kamen zwei Jungstörche dazu, die den Abflug noch nicht schafften, weil sie zu klein waren. Sie wurden zunächst in der Pflegestation versorgt und im November wieder ausgewildert, so der Vereinsobmann weiter: "Ich hoffe, dass sie dann heuer mit den neuen Jungstörchen mitfliegen."

Im Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel rechnet man in etwa zwei bis drei Wochen mit den ersten Störchen. Die Zugvögel verbringen den Winter in Afrika und fliegen teils bis nach Südafrika.

Aufgerufen am 18.10.2021 um 11:42 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/die-ersten-stoerche-in-rust-gelandet-100913599

Kommentare

Schlagzeilen