Österreich

Die G'schichten sind des Pilgers Lust

Pilgern liegt im Trend, seit Hape Kerkeling "dann mal weg" war. Ein junger Mann tut es ihm nach und macht doch sein eigenes Ding. Ernst Merkinger geht zu Fuß von Wien nach Marrakesch.

Der Niederösterreicher Ernst Merkinger geht zu Fuß von Wien nach Marrakesch. SN/maximilian kronberger
Der Niederösterreicher Ernst Merkinger geht zu Fuß von Wien nach Marrakesch.

Was ist das für ein Mensch, der zu Fuß 3000 Kilometer gehen will, von Österreich nach Marokko, zur heißesten Zeit des Jahres? In einem schwülen Gastgarten in der Stadt Salzburg sitzt ein braun gebrannter, gut aussehender junger Mann mit grün-blauen Augen und einem charmanten Lächeln, der offen und ungezwungen von seinem Leben erzählt. Dafür, dass Ernst Merkinger bereits um 6 Uhr von St. Gilgen am Wolfgangsee aufgebrochen ist und an diesem Tag schon 40 Kilometer in den Beinen hat, wirkt er erstaunlich frisch.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 22.11.2018 um 11:46 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/die-g-schichten-sind-des-pilgers-lust-14695096