Österreich

Die Österreicher waren zu Ostern sehr diszipliniert

Der allergrößte Teil der Menschen feierte Ostern ohne Party - nur rund 1500 Anzeigen.

Die Polizei ermahnte öfter, als sie anzeigte.  SN/APA/HANS KLAUS TECHT
Die Polizei ermahnte öfter, als sie anzeigte.

Das Wetter war schön, die meisten Österreicher hatten Zeit und Gelegenheit, der österliche Anlass war gegeben - und trotzdem blieben die meisten Landsleute am Osterwochenende unter sich und verzichteten auf größere Zusammenkünfte.

"Sehr brav." So lautet auch die augenzwinkernde Beurteilung im Krisenstab des Innenministeriums. Jedenfalls was die Zahlen von Samstag und Sonntag betraf: Hier wurden bundesweit rund 1500 Anzeigen gemeldet, das waren sogar um 800 weniger als am Wochenende davor.

Weiter gelte freilich die Devise der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 09:53 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/die-oesterreicher-waren-zu-ostern-sehr-diszipliniert-86178364