Österreich

"Die Pandemie kann wieder eskalieren"

Die Zahl der Coronainfektionen in Österreich verdoppelt sich nur noch alle 29 Tage, die tägliche Steigerungsrate ist auf 2,2 Prozent gesunken. Komplexitätsforscher Stefan Thurner rät dennoch zu höchster Vorsicht.

Im Kampf gegen das Coronavirus ist weiterhin Disziplin und Konsequenz gefragt. SN/apa
Im Kampf gegen das Coronavirus ist weiterhin Disziplin und Konsequenz gefragt.

Die Coronapandemie in Österreich bremst sich ein. Die Zahl der Menschen, die mit dem Virus infiziert werden, wächst derzeit pro Tag um 2,2 Prozent. Die Zeit, bis sich die Zahl der Kranken in Österreich verdoppelt, beträgt 29 Tage. Diese Zahlen gab Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) am Freitag bekannt.

Aber was bedeuten diese Zahlen? Für den Komplexitätsforscher Stefan Thurner von der MedUni Wien bedeuten sie, dass sich die Coronapandemie in Österreich stabilisiert und dass die Spitäler derzeit in der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.10.2020 um 10:32 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/die-pandemie-kann-wieder-eskalieren-86071489