Österreich

Die Winter werden kürzer: Donnerstag war wärmster Februartag der Messgeschichte

Es wird wärmer und der Frühling kommt schneller. Davon sind Klimaforscher überzeugt. Für die Seilbahnwirtschaft steigt damit der Aufwand, eine lange Skisaison zu garantieren.

Heuer gab es enorm viel Schnee. SN/gerald stoiber
Heuer gab es enorm viel Schnee.

An der Nordseite der Alpen schneite es diesen Winter um bis zu 200 Prozent mehr als in einem durchschnittlichen Winter. Auf den Bergen war es kalt, in den Niederungen eher warm. Während es an der Alpennordseite Rekordschneemengen gab, war es im Süden deutlich zu trocken. Und Ende Februar wurden sogar Rekordtemperaturen gemessen: So hatte es im burgenländischen Güssing am Donnerstag 24,2 Grad Celsius - das ist neuer Temperaturrekord für einen Februartag in Österreich. Den bisherigen Rekord hatte Bruck an der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2020 um 03:20 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/die-winter-werden-kuerzer-donnerstag-war-waermster-februartag-der-messgeschichte-66495424