Österreich

Drei schwere Unfälle im Skigebiet Hochficht in OÖ

Im Skigebiet Hochficht im Bezirk Rohrbach im Mühlviertel hat es am Donnerstag gegen Mittag innerhalb von nur 15 Minuten drei schwere Unfälle gegeben. Das gab die Landespolizeidirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung bekannt.

Der erste Alarm für die Pistenrettung der Hochficht-Bergbahnen erfolgte um 11.35 Uhr. Ein 14-jähriger Schüler aus Tschechien war auf einer Wellenbahn gestürzt und hatte sich eine schwere Schnittverletzung am linken Oberschenkel zugezogen. Um 11.45 Uhr wurde eine 28-jährige tschechische Snowboarderin von einer unbekannten Skifahrerin von hinten niedergefahren und verletzt liegen gelassen. Die Frau erlitt mehrere Wirbelbrüche.

Fünf Minuten später stieß ein 13-jähriger Snowboarder aus Wien mit einem 41-jährigen tschechischen Skifahrer zusammen. Auch der Jugendliche erlitt dabei einen Wirbelbruch und wurde so wie zuvor die 28-Jährige in das Landeskrankenhaus Rohrbach eingeliefert. Der Tscheche erlitt eine Verletzung an der linken Schulter und begab sich zur Behandlung in ein Krankenhaus in Tschechien.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.10.2020 um 11:50 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/drei-schwere-unfaelle-im-skigebiet-hochficht-in-ooe-65404951

Schlagzeilen