Österreich

Drei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß in Steiermark

Bei einem Frontalzusammenstoß von zwei Pkw in der Südoststeiermark sind am Donnerstagnachmittag drei Personen schwer verletzt worden, darunter ein achtjähriges Mädchen. Ein 57-jähriger Slowene kam mit seinem Fahrzeug auf der B 66 bei Straden aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden Pkw frontal zusammen, wie die Polizei mitteilte.

Der Notarzthubschrauber brachte die Verletzten ins LKH Graz SN/APA (Punz/Symbolbild)/HANS PUNZ
Der Notarzthubschrauber brachte die Verletzten ins LKH Graz

In dem zweiten Pkw befand sich eine 36-Jährige gemeinsam mit ihrer achtjährigen Tochter. Ihr Fahrzeug wurde durch den Zusammenstoß von der Straße geschleudert und kam auf der angrenzenden Böschung zum Stillstand. Die 36-Jährige und ihre Tochter erlitten schwere Verletzungen und wurden nach der Versorgung durch den Notarzt vom Rettungshubschrauber in das LKH Graz geflogen. Der 57-Jährige wurde beim Unfall ebenfalls schwer verletzt und nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit der Rettung in das LKH Feldbach gebracht.

Quelle: APA

Aufgerufen am 10.12.2018 um 09:32 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/drei-schwerverletzte-bei-frontalzusammenstoss-in-steiermark-38602126

Kommentare

Schlagzeilen