Österreich

Drei Verletzte bei Massenschlägerei am Wiener Westbahnhof

Bei einer Massenschlägerei von mehr als zehn Afghanen und Tschetschenen am Wiener Westbahnhof hat es am Dienstagabend drei Verletzte gegeben, darunter war auch ein Polizist. Ein 20-Jähriger Mann wurde mit einem Messer am Gesäß verletzt. Einer der Beteiligten bedrohte die einschreitenden Beamten mit einer Schreckschusspistole. Es gab drei Festnahmen und 14 Anzeigen.

Gegen 18.00 Uhr waren mehrere Afghanen und Tschetschenen aneinandergeraten. Auch die Polizisten wurden körperlich attackiert. Als einer der Streithähne plötzlich eine Pistole auf die Beamten richtete, zogen diese ebenfalls ihre Dienstwaffen. Der Mann legte die Schreckschusspistole erst nach mehrmaliger Aufforderung weg, berichtete die Polizei. Die Beschuldigten sind 16 bis 22 Jahre alt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 25.09.2018 um 07:12 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/drei-verletzte-bei-massenschlaegerei-am-wiener-westbahnhof-575038

Schlagzeilen