Österreich

Dreijähriger Bub gerettet - er steckte in Linz mit dem Kopf im Geländer einer Brücke fest

Die Linzer Berufsfeuerwehr rettete Sonntagnachmittag einen dreijährigen Buben aus einer wahrhaft misslichen Lage.

Symbolbild.  SN/bilderbox
Symbolbild.

Der Kleine ging mit seinen Eltern im Stadtteil Kleinmünchen spazieren. Im Bereich der Magerbachbrücke an der Wiener Straße war der Dreijährige laut Polizeiaussendung "vom darunter fließenden Bach so begeistert, dass er seinen Kopf zwischen das Brückengeländer steckte". Weil die Eltern den Buben nicht befreien konnten, rückten die Profis der Feuerwehr an: Mithilfe einer Bergeschere befreiten sie das Kind.

Aufgerufen am 28.05.2022 um 07:28 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/dreijaehriger-bub-gerettet-er-steckte-in-linz-mit-dem-kopf-im-gelaender-einer-bruecke-fest-118397143

Kommentare

Schlagzeilen