Österreich

Dresden: "Welterbe-Verlust hat tiefe Gräben gerissen"

Annekatrin Klepsch, Bürgermeisterin für Kultur und Tourismus in Dresden. SN/stadt dresden
Annekatrin Klepsch, Bürgermeisterin für Kultur und Tourismus in Dresden.

Die Kulturlandschaft Dresdner Elbtal war nur fünf Jahre lang Teil des Weltkulturerbes. Weil die Stadt trotz Mahnungen den Bau der umstrittenen Waldschlösschenbrücke vorantrieb, hat die UNESCO den Status im Jahr 2009 wieder aberkannt. Über die Folgen der Streichung sprachen die ...

30 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 19.10.2019 um 07:09 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/dresden-welterbe-verlust-hat-tiefe-graeben-gerissen-67451395