Österreich

Ein Mann hat richtig Glück im Spiel

Vom Wissenschafter im Labor zum Autor für Brettspiele: Wolfgang Warsch kann derzeit von seinem Hobby leben. Er hat geschafft, was in der Welt der Spiele bisher noch keinem gelungen ist.

Einzigartig: Wolfgang Warsch ist heuer gleich drei Mal für das „Spiel des Jahres“ nominiert. SN/mihe
Einzigartig: Wolfgang Warsch ist heuer gleich drei Mal für das „Spiel des Jahres“ nominiert.

Aus einem schwarzen Stoffsackerl zieht Wolfgang Warsch kleine bunte Plättchen. Rote, gelbe, grüne. Das macht er in aller Ruhe und der Reihe nach. Die Stücke klimpern, wenn er sie durcheinanderschüttelt. Auch ein beiges ist dabei. Darauf ist eine Knallerbse abgebildet. "Neiiin, jetzt fliegt mir mein Kessel um die Ohren", sagt der 38-jährige Niederösterreicher und lacht.

Was vor ihm auf dem weißen Tischtuch im Café liegt, hat er selbst erfunden: Ein Brettspiel, das den Titel "Der Quacksalber von Quedlinburg" ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 09.12.2021 um 02:41 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/ein-mann-hat-richtig-glueck-im-spiel-32217475