Österreich

Ein mutiger Schritt in ein neues Leben als freie Theologin

Die katholische Kirche war für Melanie Lerchner Heimat, sie verspürte sogar den Ruf zum Priesteramt. Das könne sie als Frau gar nicht, wurde ihr gesagt. Sie zog die Konsequenzen.

Melanie Lerchner geht ihren eigenen Weg.  SN/reinhard winkler / foto gastager traunreut
Melanie Lerchner geht ihren eigenen Weg.

Sie gibt den Menschen ihren Segen - Menschen, die sich lieben, die Geburt ihres Kindes feiern oder einen Verstorbenen würdig verabschieden wollen. Die konfessionslose Theologin Melanie Lerchner gestaltet Feiern für besondere Lebenssituationen. Sie hat dies bereits in den vergangenen zehn ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 07.08.2020 um 11:54 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/ein-mutiger-schritt-in-ein-neues-leben-als-freie-theologin-84471043