Österreich

Elfjährige bei Felssturz im Salzkammergut schwer verletzt

Ein elfjähriges Mädchen aus Leipzig in Deutschland ist Sonntagnachmittag bei einem Felssturz auf der Salzkammergut Straße (B145) in Ebensee (Bezirk Gmunden) schwer verletzt worden. Der Wagen der Familie war von einem herabfallenden Gesteinsbrocken am Dach getroffen worden, berichtete die Polizei.

Nahe der Ortschaft Kösslbach hatte sich gegen 14.00 Uhr etwa 60 Meter oberhalb der Straße ein vier bis fünf Kubikmeter großer Felsen gelöst. Er stürzte über einen Steilhang in die Tiefe und zerbrach dabei in mehrere Teile. Ein Brocken traf den vorbeifahrenden Pkw einer deutschen Urlauberfamilie.

Vater und Mutter blieben unversehrt, die Tochter auf dem Rücksitz wurde allerdings schwer verletzt. Das Mädchen wurde in das Landeskrankenhaus Bad Ischl eingeliefert, dann aber ins Unfallkrankenhaus Salzburg verlegt.

Die B145 wurde vorübergehend für den Verkehr geschlossen, am Abend aber wieder freigegeben. Die Straße war bereits Anfang Februar nach einem Felssturz gesperrt worden, der zehn Kilometer weiter Richtung Norden im Grenzgebiet zu Traunkirchen abgegangen war. Dabei wurde die Stützmauer eines Wohngebäudes beschädigt und die Hausbewohnerin danach evakuiert.

Quelle: APA

Aufgerufen am 22.10.2020 um 08:57 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/elfjaehrige-bei-felssturz-im-salzkammergut-schwer-verletzt-65919190

Kommentare

Schlagzeilen