Österreich

Entenküken fielen in Wien in Abflussrohr und wurden gerettet

Elf Entenküken sind am Ostersonntagvormittag in Wien-Favoriten in ein Abflussrohr gestürzt. Die Polizei rückte um 10.30 Uhr zum Einsatzort, dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes in der Favoritenstraße, aus. Dort fanden die Beamten die laut quakende Entenmutter vor dem Abflussrohr und wussten damit gleich Bescheid, wo die Küken waren. Die Berufsfeuerwehr wurde beigezogen.

Polizeibeamte als Tierretter im Einsatz SN/APA (LPD WIEN)/UNBEKANNT
Polizeibeamte als Tierretter im Einsatz

Die Einsatzkräfte stellten laut Polizeisprecher Patrick Maierhofer fest, dass das Abflussrohr, in dem sich die Tiere befanden, mit einem weiteren Rohr verbunden war. Vorsichtig führten sie über dieses zweite Rohr Wasser zu. Damit konnten die Jungenten aufgefangen werden. Deren Mutter blieb die gesamte Zeit am Ort des Geschehens und überwachte den Einsatz. Beamte der Polizeiinspektion Ada-Christen-Gasse steckten die Tiere behutsam in eine Transportbox. Die Favoritner Vögel blieben im Bezirk: Die Entenfamilie wurde beim Gaisbergteich in die Freiheit entlassen. "Ente gut, alles gut", schrieb Maierhofer in der Polizeiaussendung.

Auch auf der Innkreisautobahn (A8) sorgte eine Entenfamilie am Montagvormittag für eine kurze Sperre des Tunnel Steinhaus in Fahrtrichtung Graz. Eine Streife der Autobahnpolizei Wels konnte fünf Kücken rechtzeitig vor dem sicheren Tod retten und an die Tierrettung übergeben. Die Entenmutter und vier bis fünf weitere Kücken hatten allerdings weniger Glück - sie überlebten den Ausflug nicht.

Quelle: APA

Aufgerufen am 30.10.2020 um 05:27 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/entenkueken-fielen-in-wien-in-abflussrohr-und-wurden-gerettet-69159877

Kommentare

Schlagzeilen